jugendsozialarbeit nord 180, März 2017

Deckblatt jugendsozialarbeit nord

Entkoppelt vom System – die Situation exkludierter Jugendlicher am Übergang in die Volljährigkeit,...

nicht klickbar? bitte hier anmelden.

Veranstaltungen

Seminar "Mit Witz und Wertschätzung entwaffnen –

Flyer Deckblatt

Konfliktprävention für Anleiter/innen in Jugendwerkstätten", 23.08.2017, Stephansstift Hannover

Seminar "Ein Berg von Schulden" - Jugendliche in der Schuldenfalle

Deckblatt Flyer

Intervention und Prävention für PACE und JuWes, 1.6.2017, Hannover, CJS-Caritas Jugendsozialarbeit

Downloads

Fortbildungskatalog 2 / 2017

Deckblatt Fortbildungskatalog

für Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten

Themenheft 3 2016:

Junge Flüchtlinge in der Jugendberufshilfe

Themenheft 2 2016

Neue Medien als Arbeitsmethode in Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren

Stellungnahmen

Position der LAG JAW zur Förderung von jungen Menschen mit Migrationsgeschichte

Deckblatt Position Sprachförderung

beim "Quereinstieg" in das niedersächsische Schulsystem, November 2015

Schulsozialarbeit ausbauen

Position der LAG JAW zur Stärkung der Zusammenarbeit von freien Trägern der Jugendsozialarbeit und...

Stellungnahme der LAG JAW

Stellungnahme Richtlinienentwurf

zum Richtlinienentwurf zur zukünftigen Förderung der Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren in...

21.06.2013

Katholische Landesstelle für Jugendsozialarbeit – KJS Nord gGmbH

Die KJS Nord gGmbH ist der Zusammenschluss von überörtlichen katholischen Trägerorganisationen in den Bistümern Hamburg, Hildesheim, Osnabrück und dem Offizialatsbezirk Oldenburg. Hauptgesellschafter sind die Diözesancaritasverbände Hildesheim und Osnabrück sowie der Landescaritasverband für Oldenburg.

Diese Fachstelle vertritt die Interessen junger Menschen in Kirche, Staat und Gesellschaft. Sie wirkt an der Meinungsbildung zu fachspezifischen und jugendpolitischen Themen sowie gemeinsamen Positionierungen mit. Die KJS Nord gGmbH hat die Aufgabe, die Arbeit der zusammengeschlossenen Verbände zu koordinieren und zu fördern. Ihre Tätigkeit umfasst die Bundesländer Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Mit ihrem christlichen Werteverständnis tritt die KJS Nord gGmbH für die Belange von jungen Menschen ein. Sie macht sich stark für den Zugang jedes Jugendlichen zu den für seine Persönlichkeitsentwicklung erforderlichen Ressourcen. Die in der KJS Nord gGmbH zusammengeschlossenen Organisationen verfügen über Einrichtungen und Angebote für individuell beeinträchtigte und sozial benachteiligte Jugendliche, um ihnen die erforderlichen Kompetenzen für ein gelingendes Leben zu vermitteln. Die Mitglieder der KJS Nord gGmbH engagieren sich in politischen Gremien, um die Interessen dieser jungen Menschen zu vertreten und damit zu einer zukunftsorientierten Gestaltung unserer Gesellschaft beizutragen.

Die Landesstelle nimmt gleichzeitig die Funktion der Geschäftsstelle der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Niedersachsen (LAG JAW Niedersachsen) wahr. Darin haben sich die Wohlfahrtsverbände der Jugendsozialarbeit zusammengeschlossen. Die LAG JAW bildet die Schnittstelle zwischen den Trägern der Dienste und Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege und der Landesregierung/ -politik in Niedersachsen.

Kontakt:

Angela Denecke, Geschäftsführung der KJS Nord gGmbH