jugendsozialarbeit nord 194, Mai 2018

Deckblatt jugendsozialarbeit nord 194

Teilhabe schaffen - Begleitung für junge, geflüchtete Menschen im JMD - Erfahrungen aus dem...

nicht klickbar? bitte hier anmelden.

Veranstaltungen

Seminar "Praktika erfolgreich absolvieren Probleme reduzieren, Abbrüche vermeiden"

Flyer Praktika

für Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten, 12.06.2018, Hannover, Stephansstift

Seminar „Mythos Kulturschock – Vom gelassenen Umgang mit unlösbaren Konflikten“

für Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten, 27.6.2018, Hannover, Stephansstift

Downloads

Themenheft 1 2018: Diversity - Sexuelle Identitäten

Titelblatt Themenheft Sexuelle Identitäten

Inhalt Einleitung und Impressum           ...

Fortbildungskatalog 2/2018

Forbildungskatalog PACE JuWes

für Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten

DOKUMENTATION: LAG JAW - Trägerübergreifender Fachtag der Jugendmigrationsdienste in Niedersachsen

„Im Jugendmigrationsdienst treffen Wünsche, Träume und Lebenswelten auf gesellschaftliche und...

Stellungnahmen

Fünf Fragen zur zukünftigen Ausrichtung der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen

Deckblatt 5 Fragen zur JSA

an den Vorsitzenden der Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen (LAG...

Seminar Musik (als Medium) in der Jugendsozialarbeit

für Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten, 7.-8.3.2018, Wolfenbüttel, Landesmusikakademie

Deckblatt Flyer


Musik (als Medium) in der Jugendsozialarbeit

Um Musik als Medium der Jugendsozialarbeit einsetzen zu können, machen die Teilnehmer/innen eigene Erfahrungen mit ihrem Körper (u.a. Bodypercussion), ihrer Stimme und dem sogenannten "Orff-Instrumentarium".
Spiele, Improvisationen, Rhythmen und Songs verschaffen einen einfachen Zugang zum gemeinsamen Musizieren.

Im Mittelpunkt stehen:
•    Kennenlernen des Instrumentariums und verschiedener Spieltechniken
•    ein Repertoire an Spielen und kleinen Stücken
•    die Interaktion in der Gruppe

Für die Teilnahme am Seminar sind keinerlei musikalische Voraussetzungen erforderlich.  

Maximale Teilnehmer/innenzahl: 16

erstellt am: 31.01.2018