jugendsozialarbeit nord 172/173, Juli/August 2016

Deckblatt Infodienst

Wie können Jugendliche für die Berufstätigkeit gestärkt werden? – Schlussfolgerungen aus aktuellen...

nicht klickbar? bitte hier anmelden.

Veranstaltungen

Seminar „Berufswahl heute – Geht es auch weniger stereotyp?“

Flyer Berufswahl heute

für Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten, 11.11.2016, Hannover, Stephansstift

Was tun, wenn…? Motivieren bei „Null Bock“

für Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten, 5.-6.12.2016, Hannover, Stephansstift

Prinzen & Piraten - „Auf die harte Tour?“ Umgangsstrategien bei Machogehabe männlicher muslimischer Jugendlicher

in Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren, 4.11.2016, Hannover, Hanns-Lilje-Haus

Downloads

Themenheft 2 2016

Neue Medien als Arbeitsmethode in Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren

Themenheft 1 2016

Deckblatt Themenheft

Gleichstellung von Männern und Frauen in der Jugendberufshilfe

Fortbildungskatalog 3 / 2016

Deckblatt Fortbildungskatalog

für Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten

Stellungnahmen

Position der LAG JAW zur Förderung von jungen Menschen mit Migrationsgeschichte

Deckblatt Position Sprachförderung

beim "Quereinstieg" in das niedersächsische Schulsystem, November 2015

Schulsozialarbeit ausbauen

Position der LAG JAW zur Stärkung der Zusammenarbeit von freien Trägern der Jugendsozialarbeit und...

Stellungnahme der LAG JAW

Stellungnahme Richtlinienentwurf

zum Richtlinienentwurf zur zukünftigen Förderung der Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren in...

Die Landesprogramme der Jugendberufshilfe in Niedersachsen

Die Programme der niedersächsischen Jugendberufshilfe Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten unterstützen durch eine Vielzahl von Angeboten benachteiligte Jugendliche und befördern die Eingliederung in die Arbeitswelt und die Integration in die Gesellschaft.

Die Förderrichtlinie ist Bestandteil der Operationellen Programme für den Europäischen Sozialfonds (ESF) in Niedersachsen. Sie wird ergänzt durch die Anlage I zum Thema Scoring Jugendwerkstätten.

Programmverantwortlich ist das niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.

Flankiert werden die Programme von der NBank und der LAG JAW. Näheres zu deren Aufgaben und Zuständigkeitsbereichen finden Sie auf den folgenden Seiten.

Die Jugendberufshilfeprogramme; unterhalten umfangreiche und differenzierte Angebote zur beruflichen Orientierung und Qualifizierung durch Beratung, Förderung schulischer Abschlüsse, Berufsorientierung, Berufsvorbereitung, Berufsausbildung, berufliche Weiterbildung und Qualifizierung, Arbeitsvermittlung und Beschäftigung.    

Sie finden auf den folgenden Seiten Informationen über die Arbeitsbereiche und Handlungsfelder der Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten.