jugendsozialarbeit nord 219, Juni 2020

Deckblatt Infodienst

Die verlorene „Generation Corona“ darf es nicht geben, Matthias Anbuhl

nicht klickbar? bitte hier anmelden.

Veranstaltungen

Änderung: Seminar „Mit Witz und Wertschätzung entwaffnen“

Deckblatt Flyer

Konfliktprävention für Pädogog/inn/en aus Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren, 30.09.2020,...

Änderung: Seminar „Psychologie für Nicht-Psycholog/inn/en“

Deckblatt Flyer

Basiswissen zu psychischen Erkrankungen, 25.09.2020, Hannover, "Rotation" in den ver.di-Höfen

Änderung: Seminar "Nicht nur Blicke können töten..."

Deckblatt Flyer

Gewalt und Verletzung durch Sprache, 16.09.2020, Hannover, Stephansstift

Downloads

Fortbildungskatalog 3/2020

Forbildungskatalog PACE JuWes

für Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten

Themenheft 1/2020

Deckblatt Themenheft

Alle sind gefragt! Demokratiebildung und Partizipation in der Jugendsozialarbeit

Themenheft 3/2015, aktualisierte Neuauflage Dez. 2019

Das Fördern planen – Individuelle Förderplanarbeit in Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren

Stellungnahmen

Fünf Fragen zur zukünftigen Ausrichtung der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen

Deckblatt 5 Fragen zur JSA

an den Vorsitzenden der Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen (LAG...

... Gender - Mädchen und Jungen haben unterschiedliche Lebenslagen ...

geschlechts-spezifisch

Geschlechtsspezifische Arbeit

Sich als stark, eigenständig und kompetent erleben, Handlungsspielräume erobern, den zukünftigen Lebensweg gezielt planen, Benachteiligungen benennen und Veränderungen aufzeigen sowie offen und partnerschaftlich mit dem anderen Geschlecht umgehen lernen – diese Möglichkeiten und Handlungsräume will Jugendsozialarbeit unterstützen und fördern.  

Es geht darum,

  • bestehende Angebote der Jugendsozialarbeit so zu reflektieren und zu qualifizieren, dass die Interessen und Kompetenzen von Mädchen und Jungen gleichberechtigt berücksichtigt werden (Gender Mainstreaming)
  • z. B. Mädchentreffs und Jungengruppen anzubieten
  • Personalstruktur, Rahmenbedingungen und Kompetenzen der Mitarbeiter/innen so zu entwickeln, dass diese Aufgaben umgesetzt werden können.