jugendsozialarbeit nord 199, Oktober 2018

Deckblatt Infodienst

Ein geschlechterreflektierender Blick in der Jugendarbeit – Voraussetzung, um auf...

nicht klickbar? bitte hier anmelden.

Veranstaltungen

„Genderkompetenz im interkulturellen Kontext“

Deckblatt Flyer

für Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten, 18.-19.2.2018, Hildesheim, Priesterseminar

„Konflikten vorbeugen – schwierige Situationen meistern“

Deckblatt Flyer Konflikten vorbeugen

für PACE und Jugendwerkstätten, 21.-22.1.2019, Hannover, Stephansstift

„Geschlechterrollen von der Höhle bis zur künstlichen Intelligenz“

Deckblatt Flyer

Sichtweisen auf Mann und Frau im Kontext historischen und kulturellen Wandels für Pro-Aktiv-Centren...

Downloads

Fortbildungskatalog 1/2019

Forbildungskatalog PACE JuWes

für Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten

Themenheft 3/2018: Gelungener Einstieg in den Arbeitsmarkt

Deckblatt Themenheft

Kompetenzen – Bewerbung – Anforderungen

Themenheft 2 2018 Jugendsozialarbeit 4.0?

Deckblatt Themenheft

Herausforderung Digitalisierung

Stellungnahmen

Fünf Fragen zur zukünftigen Ausrichtung der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen

Deckblatt 5 Fragen zur JSA

an den Vorsitzenden der Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen (LAG...

... Gender - Mädchen und Jungen haben unterschiedliche Lebenslagen ...

geschlechts-spezifisch

Geschlechtsspezifische Arbeit

Sich als stark, eigenständig und kompetent erleben, Handlungsspielräume erobern, den zukünftigen Lebensweg gezielt planen, Benachteiligungen benennen und Veränderungen aufzeigen sowie offen und partnerschaftlich mit dem anderen Geschlecht umgehen lernen – diese Möglichkeiten und Handlungsräume will Jugendsozialarbeit unterstützen und fördern.  

Es geht darum,

  • bestehende Angebote der Jugendsozialarbeit so zu reflektieren und zu qualifizieren, dass die Interessen und Kompetenzen von Mädchen und Jungen gleichberechtigt berücksichtigt werden (Gender Mainstreaming)
  • z. B. Mädchentreffs und Jungengruppen anzubieten
  • Personalstruktur, Rahmenbedingungen und Kompetenzen der Mitarbeiter/innen so zu entwickeln, dass diese Aufgaben umgesetzt werden können.