BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

... auf junge Menschen zugehen ...

Prävention
Präventive, aufsuchende und niedrigschwellige Arbeit

Jugendsozialarbeit wird nicht erst aktiv, wenn sich soziale Probleme und individuelle Defizite verfestigt haben. Die Vermeidung negativer Sozialkarrieren gehört ebenso zu ihrem Handlungsauftrag. 

 

Dies geschieht z.B. durch:

  • Jugendsozialarbeit an Schulen und berufsbezogene schüler/innenorientierte Handlungsansätze – nicht zuletzt zur Berufswahlorientierung und Berufsrollendifferenzierung
  • Streetwork und andere aufsuchende Handlungsansätze, die junge Menschen dort abholen, wo sie sich aufhalten, um gemeinsam mit ihnen neue (berufliche) Perspektiven zu erarbeiten
  • Niedrigschwellige Angebote (wie z.B. Jobbörsen und gemeinnützige Arbeitnehmerüberlassungen) zur pädagogischen Vorbereitung beruflicher Qualifikationen oder Existenzsicherung außerhalb von dauerhafter Erwerbsarbeit.