BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Online-Seminar "Einführung in die Leichte Sprache"

17. 03. 2021 um 10:00 Uhr

Was ist Leichte Sprache?
Lange Sätze, unverständliche Begriffe und ein unübersichtlicher Textaufbau sind schon für geübte Leser ärgerlich. Für Menschen mit geringer Lesekompetenz wird jedoch jeder Text schnell zu einem unüberwindbaren Hindernis. Dies erschwert ihnen die gleichberechtigte Teilhabe und eine selbstbestimmte Lebensführung. Das Konzept der Leichten Sprache sorgt durch klare Regeln für eine bessere Verständlichkeit und stellt somit einen maßgeblichen Beitrag zur Barrierefreiheit dar, der auch zunehmend gesetzlich verankert ist.

 

Ziele des Seminars
Innerhalb des Seminars lernen Sie die Grundlagen und die Bedeutung der Leichten Sprache kennen. Dazu gehören Wortwahl, Satzbau, logische Struktur des Textes, Textgestaltung und die Einbindung von Bildern. Neben den theoretischen Hintergründen üben Sie anhand von vielen praktischen Beispielen, Texte in Leichter Sprache zu schreiben. Das Seminar vermittelt Ihnen einen Einstieg, wie Sie künftig mithilfe der Leichten Sprache die Nutzer/innen Ihrer Angebote besser erreichen können.

Das Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Bremen e.V. hat ein eigenes genossenschaftliches Regelwerk für Leichte Sprache aufgestellt, das der Erhaltung und Verbesserung der Quali-tätsstandards dient. Die theoretischen Grundlagen innerhalb der Schulung werden auf Basis dieses Regelwerks vermittelt.


Diese Fortbildung wird von der NBank im Rahmen des Scorings als Qualifizierungsnachweis für das Querschnittsziel „Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung“ anerkannt.

 

Zielgruppe: Mitarbeiter*innen aus Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten

 

 

 

Datei zur Veranstaltung

Veranstaltungsflyer

 
Foto zur Veranstaltung

 

Veranstaltungsort

Online

 

Veranstalter

LAG JAW

Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen (LAG JAW)
Kopernikusstraße 3
30167 Hannover

www.nord.jugendsozialarbeit.de

0511 / 121 73-37 (Fax)

 

bei Fragen zum Inhalt    
Franziska Hermes
Tel.: 0511 / 121 73-31

 

bei Fragen zur Anmeldung
Ina Samusch
Tel.: 0511 / 121 73-41