jugendsozialarbeit nord 218, Mai 2020

Deckblatt Infodienst

Projekt „Kultur trifft Digital“: Mit digitalen Medien Kultur schaffen, Autorinnen: Laura Hänsch +...

nicht klickbar? bitte hier anmelden.

Veranstaltungen

Seminar „Mit Witz und Wertschätzung entwaffnen“

Deckblatt Flyer

Konfliktprävention für Pädogog/inn/en aus Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren, 30.09.2020,...

Seminar „Psychologie für Nicht-Psycholog/inn/en“

Deckblatt Flyer

Basiswissen zu psychischen Erkrankungen, 25.09.2020, Hannover, "Rotation" in den ver.di-Höfen

Seminar "Nicht nur Blicke können töten..."

Deckblatt Flyer

Gewalt und Verletzung durch Sprache, 16.09.2020, Hannover, Stephansstift

Downloads

Themenheft 1/2020

Deckblatt Themenheft

Alle sind gefragt! Demokratiebildung und Partizipation in der Jugendsozialarbeit

Fortbildungskatalog 1/2020

Forbildungskatalog PACE JuWes

für Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten

Themenheft 3/2015, aktualisierte Neuauflage Dez. 2019

Das Fördern planen – Individuelle Förderplanarbeit in Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren

Stellungnahmen

Fünf Fragen zur zukünftigen Ausrichtung der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen

Deckblatt 5 Fragen zur JSA

an den Vorsitzenden der Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen (LAG...

Hilfe für wohnungslose junge Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten

Fortbildung für Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten, 22.9.2016, Hannover, Stephansstift

Deckblatt Flyer Wohnungslose Jugendliche

Junge Menschen, die von Wohnungslosigkeit betroffen sind, bringen neben dem Problem der Wohnungslosigkeit in der Regel noch diverse andere Problemlagen wie Suchtkrankheit, Schulden, Mittellosigkeit, psychische Beeinträchtigungen, Motivationslosigkeit und Perspektivlosigkeit, Traumatisierung mit. Dies erfordert von den pädagogischen Fachkräften einen ganzheitlichen Ansatz im Umgang mit dieser nicht immer ganz einfachen Klientel.

Dieses Seminar soll den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in den Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten einen Einblick geben, worin Wohnungslosigkeit bei jungen Menschen begründet ist, welche rechtlichen Voraussetzungen hier gelten und wie sie in ihrer alltäglichen Arbeit gut mit den Themen der jungen Menschen umgehen und arbeiten können.

Das Seminar soll auch Gelegenheit bieten die unterschiedlichen Erfahrungen und Arbeitsansätze der Teilnehmenden einfließen zu lassen, zu reflektieren und neue Handlungsstrategien zu entwickeln.

erstellt am: 27.07.2016