jugendsozialarbeit nord 219, Juni 2020

Deckblatt Infodienst

Die verlorene „Generation Corona“ darf es nicht geben, Matthias Anbuhl

nicht klickbar? bitte hier anmelden.

Veranstaltungen

Änderung: Seminar „Mit Witz und Wertschätzung entwaffnen“

Deckblatt Flyer

Konfliktprävention für Pädogog/inn/en aus Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren, 30.09.2020,...

Änderung: Seminar „Psychologie für Nicht-Psycholog/inn/en“

Deckblatt Flyer

Basiswissen zu psychischen Erkrankungen, 25.09.2020, Hannover, "Rotation" in den ver.di-Höfen

Änderung: Seminar "Nicht nur Blicke können töten..."

Deckblatt Flyer

Gewalt und Verletzung durch Sprache, 16.09.2020, Hannover, Stephansstift

Downloads

Fortbildungskatalog 3/2020

Forbildungskatalog PACE JuWes

für Pro-Aktiv-Centren und Jugendwerkstätten

Themenheft 1/2020

Deckblatt Themenheft

Alle sind gefragt! Demokratiebildung und Partizipation in der Jugendsozialarbeit

Themenheft 3/2015, aktualisierte Neuauflage Dez. 2019

Das Fördern planen – Individuelle Förderplanarbeit in Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren

Stellungnahmen

Fünf Fragen zur zukünftigen Ausrichtung der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen

Deckblatt 5 Fragen zur JSA

an den Vorsitzenden der Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen (LAG...

Änderung: Seminar „Psychologie für Nicht-Psycholog/inn/en“

Basiswissen zu psychischen Erkrankungen, 25.09.2020, Hannover, "Rotation" in den ver.di-Höfen

Deckblatt Flyer

Jugendliche und junge Erwachsene, die die Herausforderung des Übergangs von der Schule in Ausbildung und Arbeit nicht sofort und geradlinig schaffen, haben oft noch eine Bandbreite an anderen Lebensthemen, die sie zu diesem Zeitpunkt zusätzlich beschäftigen. So spielen psychische Erkrankungen bei der Übergangsbegleitung immer wieder eine Rolle. Hier wird Wissen benötigt: Um passgenau eine Grundaufklärung zu psychischen Belastungen vermitteln zu können, Informationen zu therapeutischer Unterstützung weitergeben zu können und Kenntnisse zu Grenzen und Möglichkeiten der Arbeit im Bereich der Berufsintegration zu erlangen.


Im Seminar wird folgenden Themenschwerpunkten nachgegangen:

  • Was ist eigentlich eine Diagnose? Wie wird diagnosti-ziert?
  • Wie funktioniert die psychotherapeutische Versorgung in Deutschland?
  • Was unterscheidet die drei von den Krankenkassen anerkannten Therapieformen (Psychoanalyse/Tiefenpsychologie, Verhaltenstherapie, systemische Therapie)
  • Was ist Psychoedukation?

Details zu:

  • Essstörungen
  • Angststörungen
  • Depressionen
  • Borderline-Persönlichkeitsstörungen
  • Welche Chancen, welche Herausforderungen gibt es? Was bedeutet das für die Arbeit mit Jugendlichen/jungen Erwachsenen?
  • Wo sind die Grenzen der Arbeit?


Gemeinsam werden Fälle aus der Praxis der Teilnehmenden besprochen und Handlungsoptionen in der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit psychischen Belastungen diskutiert.

ACHTNG! DIES SEMINAR WIRD IN EINER VERÄNDERTEN FORM DURCHGEFÜHRT! NÄHERE INFOS DAZU IN DEN SOMMERFERIEN 2020

Max. TN-Zahl: 20 Personen

erstellt am: 25.09.2020