BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ausbildungsstart 2021 – jetzt Alternativen nutzen

Der Ausbildungsbeginn zum 01.08.2021 steht bevor. „Jugendliche, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben können jetzt noch gut alternative Angebote nutzen“, betont Heike Krause, Geschäftsführerin der Katholischen Jugendsozialarbeit Nord gGmbH. Für ausbildungswillige Jugendliche halten katholische Träger eine breite Palette an Möglichkeiten für einen Start zum 1. September bereit. Jungen Menschen eine berufliche Perspektive zu eröffnen, ist unsere Zielsetzung. „Wir rufen alle interessierten Jugendlichen auf, sich aktiv zu informieren und zu bewerben“, motiviert die Geschäftsführerin.

 

Die Coronazeit hat eine große Verunsicherung hinsichtlich der Verfügbarkeit von Ausbildungsplätzen hervorgerufen. Darüber hinaus stand in diesem Jahr die begleitende Infrastruktur z.B. durch Schulen oder Erprobungspraktika an dem ohnehin schwierigen Übergang zwischen Schule und Beruf nur eingeschränkt zur Verfügung. Hierbei kann die Jugendsozialarbeit unterstützen. Sie bietet im Rahmen der Jugendberufshilfe Angebote wie Jugendwerkstätten oder Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung und Beratung in den Pro-Aktiv-Centren. So können Jugendliche die Zeit nutzen, ihre Qualifikationen zu erhöhen und eine Passung in Ausbildungsmöglichkeiten auf dem ersten Arbeitsmarkt erreichen.

 

Pressemitteilung der KJS Nord gGmbH vom 21.07.2021

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 22. Juli 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen