BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gewerkschaftliche Forderungen nach der Bundestagswahl: Ausbildungsgarantie

Der DGB Bundesvorstand hat sich in Berlin mit dem Ergebnis der Bundestagswahl beschäftigt. Mit Blick auf die anstehenden Koalitionsverhandlungen bekräftigen die Gewerkschaften die Forderungen, die sie bereits im November 2020 und im Rahmen der Kampagne „ECHT GERECHT: Zukunft solidarisch gestalten“ an die politischen Parteien gestellt haben.

Dazu der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann: „Unser Land steht vor großen Veränderungen und Herausforderungen. Es geht um den Zusammenhalt unserer Gesellschaft, die Zukunft unserer Arbeitswelt und Wirtschaft angesichts von Klimawandel und Digitalisierung, um Geschlechtergerechtigkeit, gute Bildung, Chancengleichheit und unsere Demokratie in Deutschland und Europa. Wir brauchen einen Aufbruch, um die Herausforderungen in diesem Land stemmen zu können. Jetzt kommt es darauf an, dass schnell eine handlungsfähige Regierung gebildet wird, die dann die Weichen richtig stellt.“

 

Der DGB hat zu folgenden Themenbereichen Punkte aufgestellt, die die neue Bundesregierung zügig umsetzen muss:

  1. Die Handlungsfähigkeit des Staates stärken – mehr Investitionen für die Transformation, den Wandel nachhaltig gestalten und Wohlstand sichern
  2. Tarifbindung und Mitbestimmung stärken   
  3. Die Arbeitswelt der Zukunft gestalten – Ordnung auf dem Arbeitsmarkt schaffen

Hier fordert der DGB  eine umlagefinanzierte Ausbildungsgarantie, die Jugendlichen den Übergang von der Schule in den Beruf öffnet, und einen Pakt für berufliche Schulen.

 

Quelle: PM des DGB vom 5.10.2021

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 19. Oktober 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen