BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Trendstudie "Jugend in Deutschland - Sommer 2022": Deutschlands Jugend im Dauerkrisen-Modus

Die Ergebnisse der jüngsten Trendstudie „Jugend in Deutschland – Sommer 2022“ zeigen auf, dass wegen der Kriegsgefahr die optimistische Grundstimmung bröckelt.

Klima, Krieg, Corona – die Überlagerung von Krisen strapaziert die psychische Gesundheit von immer mehr Angehörigen der jungen Generation. Das zeigt die aktuelle Trendstudie „Jugend in Deutschland“. Sie beruht auf einer repräsentativen Befragung von 14- bis 29-Jährigen, die von den Jugendforschern Simon Schnetzer und Klaus Hurrelmann geleitet wird. Wegen der weiter spürbaren Einschränkungen durch die Pandemie beklagen die Befragten den Kontrollverlust bei ihrer Alltagsgestaltung, ihren persönlichen Beziehungen und ihrer Bildungs- sowie Berufslaufbahn. Ihre größten Zukunftssorgen sind die Auswirkungen des Klimawandels und seit Ende Februar 2022 zusätzlich die Konsequenzen des Angriffskrieges von Russland gegen die Ukraine. Ein kleiner Studieneinblick ist HIERabrufbar.

 

Mehr Informationen zur Studie und zur Bestellungmöglichkeit (39,00€ zzgl. MwSt.) unter Trendstudie: Jugend in Deutschland Sommer 2022 - Jugend im Dauerkrisen-Modus.

 

Presseinformation vom 3.5.2022

 

 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 04. Mai 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen