BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Seminar „Hast Du keine Ehre!?“ – Methodische Arbeit mit männlichen Jugendlichen

03. 06. 2022 um 10:00—16:30 Uhr

Ungleichwertigkeitsvorstellungen sind in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Sie begegnen uns in der Arbeit mit jungen Menschen in verschiedenen Formen und in sämtlichen Milieus, nicht nur unter (post-)migrantischen Jugendlichen. Gerade migrantisierte Jungen* und junge Männer* stehen aber häufig pauschalisierend diskriminierenden Einschätzungen gegenüber.
Gleichzeitig begegnen Pädagog*innen in ihrer Arbeit auch patriarchalen Strukturen und traditionellen Vorstellungen von Ehre. Derartige Auffassungen hindern Jugendliche aller Geschlechter an der freien Entwicklung ihrer Persönlichkeit, schränken die möglichen Lebensentwürfe ein und führen bis hin zu Gewalttaten im Namen einer vermeintlichen Ehre. Aufgrund des daraus entstehenden Handlungsbedarfs bearbeiten wir in der Fortbildung folgende Fragestellungen:
•    Wie funktioniert das Identitätskonstrukt Ehre?
•    Welche Mechanismen lassen es funktionieren?
•    Welche Handlungskompetenzen brauchen wir als Pädagog*innen?
•    Wo liegen hier Fallstricke für die Pädagog*innen? Welche Bedeutung haben (Mehrfach-)Diskriminierungserfahrungen und Herkunft?
•    Wie funktioniert konfrontative Anerkennungspädagogik und gleichzeitige Distanzierung von Ungleichheitstendenzen?
Der pädagogische Ansatz des Duisburger Projekts "HeRoes" wird vorgestellt und praxisnah durch Übungen erlebbar gemacht.

 

Diese Fortbildung wird von der NBank im Rahmen des Scorings als Qualifizierungsnachweis für das Querschnittsziel „Förderung der Gleichstellung von Männern und Frauen“ anerkannt.

 

Veranstaltungsflyer

 
Foto zur Veranstaltung

 

Veranstaltungsort

Hannover, Stephansstift

Kirchröder Str. 44

30625 Hannover

 

Veranstalter

Landesarbeitsgemeinschaft für Jugendsozialarbeit in Niedersachsen (LAG JSA)

Kopernikusstraße 3
30167 Hannover

www.nord.jugendsozialarbeit.de
pro-aktiv@jugendsozialarbeit.de
0511 / 121 73-37 (Fax)

 

bei Fragen zum Inhalt    
Florian Steenken
Tel.: 0511 / 121 73-39

 

bei Fragen zur Anmeldung
Ina Samusch
Tel.: 0511 / 121 73-41