BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schüler*innen in Jugendwerkstätten - Grundlagen, Richtlinien und Förderpläne

22. 06. 2022

Seminar: 22.06.2022 | 10:00-15:00 Uhr
Techniktest (verbindlich): 17.06.2022 | 11:00 Uhr, danach Einführung in Zoom (optional)

Schulmüdigkeit oder gar Schulverweigerung haben vielfältige Ursachen. Um eine dauerhafte Abkehr von der Schule zu verhindern, kann es hilfreich sein, dass Schülerinnen und Schüler das „System Schule“ befristet oder dauerhaft verlassen und dass die Schule durch einen anderen Lernort ersetzt wird. Denn Schulverweigerung bedeutet nicht automatisch Lernverweigerung.
Für Schülerinnen und Schüler, die in besonderem Maße auf sozialpädagogische Unterstützung angewiesen sind, gibt es dazu im Niedersächsischen Schulgesetz besondere Regeln. Die Schüler*innen können ihre Schulpflicht ganz oder teilweise in einer außerschulischen Einrichtung erfüllen.
Auf dieser Grundlage besteht die Möglichkeit, dass Schülerin-nen und Schüler in einer Jugendwerkstatt betreut werden und dort ihre Schulpflicht erfüllen. Die Jugendwerkstatt verfolgt einen handlungsorientieren und werkpädagogischen Ansatz und ist so ein alternativer Lernort mit dem Ziel, die jungen Menschen sozial, schulisch und beruflich wieder einzugliedern.
Dies war bisher unter anderem im Rahmen des Projektes „Schulpflichterfüllung in Jugendwerkstätten“ (SiJu) möglich. Mit in Kraft treten der neuen Förderrichtlinie ändert sich diese Regelung. Die SiJu-Förderung entfällt und stattdessen wird allen Jugendwerkstätten die Möglichkeit eröffnet, bis zu sechs Schü-lerinnen und Schüler aufzunehmen.
Im Rahmen dieser Veranstaltung soll vor allem für Jugendwerkstätten, die sich erstmals dafür entscheiden Schüler*innen aufzunehmen, erläutert werden was von Seiten der Jugendwerkstatt zu leisten ist, welche Rahmenbedingungen und Grundlagen es zu beachten gibt und was Förderpläne enthalten müssen, die zu den Schüler*innen verfasst werden. Darüber hinaus bietet ein kollegialer Austausch im Rahmen von Best-Practice die Möglichkeit, mit Jugendwerkstätten ins Gespräch zu kommen, die bereits Erfahrung mit Schülerinnen und Schülern im Jugendwerkstättenalltag haben.

 

Seminaranmeldung

 

 

Veranstaltungsflyer

 
Foto zur Veranstaltung

 

Veranstaltungsort

online

 

Veranstalter

Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen (LAG JSA)

Kopernikusstraße 3, 30167 Hannover
www.nord.jugendsozialarbeit.de
pro-aktiv@jugendsozialarbeit.de

 

Veranstaltungsleitung
Franziska Hermes
Tel.: 0511 / 121 73-31

 

Verwaltung
Ina Samusch
Tel.: 0511 / 121 73-41

 

Technischer Support für Moodle
Hilfeseite für Online-Veranstaltungen
technik@jugendsozialarbeit.de
Bearbeitungszeiten:
Mi 13:30-14:30 Uhr & Fr 12:00-13:00 Uhr