BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Start der Caritas-Kampagne Miteinander durch die Krise: #DasMachenWirGemeinsam

Bleibt unsere Wertschätzung – oder verfliegt sie wie unser Applaus? - Start der Caritas-Kampagne Miteinander durch die Krise: #DasMachenWirGemeinsam

 

"Die Corona-Pandemie hat die Bedeutung der sozialen Arbeit in den Fokus gerückt - vor allem die Leistung der Menschen, die Kranke und Hilfebedürftige pflegen, betreuen, begleiten und unterstützen," so Diözesancaritasdirektor Steffen Feldmann. "Vielen ist jetzt wichtig, dass diese Tätigkeiten besser wertgeschätzt werden."

Das greift die Caritas in der aktuellen Kampagne "Miteinander durch die Krise: #DasMachenWirGemeinsam" auf. "Bleibt unsere Wertschätzung - oder verfliegt sie wie unser Applaus?" fragt sie zum Beispiel mit einem Flyer- und Plakatmotiv. "Zeigen wir Solidarität mit allen - oder sparen wir sie uns?" ist ein anderes Motiv.

 

"Wir müssen uns als Gesellschaft grundlegende Fragen stellen: Welche Pflege wollen wir? Wer soll das machen und unter welchen Bedingungen? Was ist uns soziale Sicherung, was ist uns Bildung wert? Und was sind wir bereit dafür zu tun, um künftigen Generationen einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen?", so Feldmann. Gerade im Jahr der Bundestagswahl brauchen wir auf diese Fragen tragfähige Antworten. Die Angebote der politischen Parteien werden von der Caritas auf Landes- und Bundesebene daraufhin geprüft.

Die Caritas-Kampagne bietet einen Rahmen für die Diskussion über diese Themen und für die Entwicklung eines gegenseitigen Verständnisses, das derzeit oft fehlt.

 

Quelle: Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V., Landesstelle Hamburg, 15.01.2021

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 21. Januar 2021

Weitere Meldungen