Mädchen liegt auf dem Rasen | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteJunger Mann vor leerem Klassenzimmer | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteGraffity | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Neues Berufsorientierungprogramm für Zugewanderte

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat die neue Förderinitiative "Berufliche Orientierung für Personen mit Flucht- und Migrationserfahrung (BOFplus)" eingeführt, die eine Ausbildung, berufliche Qualifizierung oder ein Studium beginnen möchten und dabei Orientierung und Unterstützung benötigen. Damit sollen Zugewanderte schrittweise auf Ausbildung oder Qualifizierung vorzubereiten und kontinuierlich zu begleiten. Im Vergleich zu "BOF" legt BOFplus einen stärkeren Fokus auf eine erweiterte Orientierungsphase und intensiveren fachbezogenen Sprachunterricht. Die Kurse finden in außerbetrieblichen Berufsbildungsstätten statt und bieten praktische Erfahrungen, Fachsprache, Fachwissen und die Möglichkeit, Betriebe kennenzulernen. Teilnehmende in Teilzeit können die Kursdauer auf bis zu 34 Wochen verlängern. Es ist erforderlich, dass sie die Schulpflicht erfüllt haben, in der Regel über Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 verfügen und Zugang zum Arbeitsmarkt haben. Es gibt keine Altersbeschränkung für die Teilnahme.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite von BOFplus 

 

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung
 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 18. März 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen